Warum haben deutsche und österreichische Gesellschaften eine Sonder-Regelung?

Deutsche Gesellschaften genießen weltweit wegen des umfangreichen Haftungsrisikos ein Sonderrecht.

Konkret heißt das wenn Ihnen Ihr Treuhänder eine Generalvollmacht erteilt dann haftet er mit seinem gesamten privaten Vermögen für die Verbindlichkeiten, die Sie für die Gesellschaft schaffen.

Das bedeutet nicht, dass wir Ihnen von vornherein Unregelmäßigkeiten unterstellen aber erfahrungsgemäß liegt die Hemmschwelle niedrig wenn vonseiten eines Bevollmächtigten entsprechende Haftungsrisiken geschaffen werden.

Da alle unsere Treuhänder eine entsprechende Bonität genießen und diese auch erhalten wollen muss das Risiko in diesem Zusammenhang so klein wie möglich gehalten werden.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass es Personen die sich ohne weiteres für eine Treuhand-Geschäftsführung verpflichten weitgehend egal ist was Sie mit einer Vollmacht anstellen.

Normalerweise wird dieser Personenkreis wohl eher über eine problematische Bontität verfügen.

Agiert ein Geschäftsführer mit einer problematischen Bonität für Ihre Gesellschaft kann die Bonität Ihrer eigenen Gesellschaft darunter leiden.